Die Diskurse

Welche Gesellschaft wollen wir sein?

Acht Mal stellen wir diese Frage. Zu acht Schwerpunktthemen. An acht Orten in Österreich mit sicherlich vielen hunderten verschiedenen Ansichten und vielen, vielen Interessierten. Wir haben ein Veranstaltungsformat entwickelt, das es erlaubt, dass Menschen zusammenkommen. Menschen, die sich – noch – nicht kennen und vielleicht auch niemals getroffen hätten. Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen, mit diversen Lebenserfahrungen und bunten Meinungen.

Jede Veranstaltung besteht aus zwei Teilen: den „Diskursen am Tisch“ und den „Kontroversen am Podium“.

Diskurse am Tisch

Wir laden am Nachmittag Menschen ein, die Spaß an der inhaltlichen Auseinandersetzung und am Lernen von Neuem sind. Und die offen für und neugierig auf andere Meinungen sind. In rund drei Stunden stellen Expertinnen und Experten eines der acht Themen vor und dann wird diskutiert. Jede Meinung ist zulässig und zählt. Aus der Meinungsvielfalt gestalten Gruppen zu je acht bis maximal zehn Personen die Gesellschaft der Zukunft. Wenn es mehr als eine Zukunft gibt, umso besser!

Kontroversen am Podium

Der Nachmittag geht in eine Abendveranstaltung über, zu der alle Diskurs-Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingeladen sind – und noch mehr Menschen. Am Podium sprechen Meinungsbildner aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft über ihre Zukunftsthesen – und antworten auf brennende und offene Fragen, die am Nachmittag entstanden sind.

Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich bei jeder Veranstaltung gesorgt!

Terminvorschau

12. November in Tulln: Wer gehört zu uns? Und wer muss draußen bleiben? Der Diskurs zu Diversität, Offenheit und Geschlossenheit.

27. November in Wien: Daring Prosperity! Können wir unseren Wohlstand sichern? Der Diskurs zu Wachstum und Wohlstand. Gemeinsam mit der ERSTE Stiftung.

Vergangene Diskurse

Mittwoch, 22. Mai 2019

Haus der Industrie, Schwarzenbergplatz 4

Scroll to Top