Häufig gestellte Fragen

überMorgen

FAQ

Wer kann mitmachen?

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger können zu den Veranstaltungen kommen. Wir wollen eine größt mögliche Meinungsvielfalt bei den Diskussionen haben und freuen uns über Experten genauso wie über Neugierige, Hoffnungsvolle oder Skeptische. Sie können sich bei jedem Diskurs über den Anmelde-Button einfach anmelden. Bei Fragen wenden Sie sich gerne direkt an uebermorgen@iv.at.

Was habe ich davon?

 Sie lernen neue Menschen, unterschiedliche Meinungen und andere Perspektiven kennen. Sie erleben einen direkten, vielleicht manchmal kontroversiellen, aber wertschätzenden Austausch. Sie bekommen neue Einblicke zu grundsätzlichen Themen, die für unsere Gesellschaft jetzt und in Zukunft wichtig sind – und über die es sich nachzudenken lohnt.
 

Was passiert mit den Ergebnissen?

Ihre Meinungen, Standpunkte, Fragen, Erwartungen, Hoffnungen oder Sorgen, Unsicherheiten zur Leitfrage “Welche Gesellschaft wollen wir sein?” werden während der Diskurse am Tisch gesammelt und dokumentiert. Sie fließen in die Entwicklung von realistischen Zukunftsbildern ein, die in Zeiten des Wandels Anhaltspunkt und Orientierung sein sollen, für einen optimistischen Blick in die Zukunft unserer Gesellschaft. 

Diese Zukunftsbilder werden im Frühjahr 2020 in geeigneter Form präsentiert.

Wer steht hinter dem Projekt überMorgen?

überMorgen ist eine Initiative der Industriellenvereinigung gemeinsam mit dem Roten Kreuz und der ERSTE Stiftung. Wir wollen – um es so auszudrücken – dass die Zukunft für alle gelingt. Um dazu beizutragen,  sind wir der Überzeugung, dass es Austausch und Dialog braucht. Denn wenn eine Gesellschaft vor großen Herausforderungen steht, ist ein Diskurs immens wichtig. Und gepflegtes “Streiten” ist die Essenz einer funktionierenden Demokratie.
 

Wie kann ich mich sonst noch einbringen?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, Ihre Anmerkungen zu bestimmten Themen oder auch einfach zur Frage “Welche Gesellschaft wollen wir sein?” in der Rubrik Stimmen.