Umwelt, Nachhaltigkeit, Resilienz: Wie werden wir enkeltauglich?

Nachhaltige Entwicklung, Umwelt- und Klimaschutz sind heute keine Nischenthemen mehr. Im Gegenteil: Sie werden breit diskutiert und in den Medien findet sich das Thema fast täglich wieder, denn es geht um unsere Wirtschafts- und Lebensweise.  Das Themenfeld enthält Konfliktpotenzial. Manche haben wegen ihres ökologischen Fußabdrucks ein schlechtes Gewissen gegenüber der Umwelt und nachfolgenden Generationen. Andere sehen liebgewonnene Lebensweisen von einer „Ökodiktatur” bedroht. Die Frage ob die Wirtschaft die Umwelt zerstört,  oder Umweltschutz die Wirtschaft werden emotional und oftmals unsachlich diskutiert. 

Was müssen wir dringend ändern? Wie sollen wir uns ernähren und uns fortbewegen? Können  Einzelne überhaupt in die Verantwortung genommen werden? Wo liegt hier die Rolle von Unternehmen?  Und können wir vor dem Hintergrund der angesagten Klimakatastrophe überhaupt noch zuversichtlich in die Zukunft blicken?

Darüber wollen wir reden. Denn die richtige Balance zwischen den Risiken und Chancen, die der Umgang mit dem Thema Nachhaltigkeit birgt, gilt es gemeinsam auszuloten. Es geht schließlich um viel: Um die Lebensqualität, den Zusammenhalt, um die Versorgungssicherheit von Morgen  und um unsere Enkel.

Diskurse am Tisch

14:30 – 18:00 Uhr

Uns interessiert Ihre Meinung, denn nur im Austausch vieler Meinungen, nur im Gespräch miteinander und nur, wenn sich Meinungen „reiben“, können wir gestalten und Zukunftsbilder entwerfen. Das tun wir bei „Diskursen am Tisch“ in lebhaften Gruppengesprächen in einem abwechslungsreichen Format.

Impulsgeber

Freiheit und Eigenverantwortung
Fred Luks

Fred Luks ist Nachhaltigkeitsexperte, Redner und Publizist und unterstützt Organisationen in Sachen Zukunftsfähigkeit (www.fredluks.com).

Umwelt, Nachhaltigkeit, Resilienz
Hannes Offenbacher

Gründer und Präsident von Schumbeta - Netzwerk für Fortschritt (www.schumbeta.at und www.offenbacher.cc)

Kontroversen am Podium

18:00 – 19:30 Uhr

Was denken Unternehmer und Nachhaltigkeitsexperten über die Zukunft unserer Umwelt?

Podiumsgäste

Umwelt, Nachhaltigkeit, Resilienz
Simon Meinschad

Geschäftsführer hollu Systemhygiene GmbH

Cornelia Plank_Schumbeta_freigestellt
Cornelia Plank

Geschäftsführerin Tiroler Biopilze

Umwelt, Nachhaltigkeit, Resilienz
Volker Plass

Greenpeace

Umwelt, Nachhaltigkeit, Resilienz
Hans Stötter

Institut für Geographie an der Universität Innsbruck

Moderation

Umwelt, Nachhaltigkeit, Resilienz
Barbara Mader

KURIER Lebensart | Redakteurin

  • Donnerstag, 6. Juni 2019
  • 14:30 – 19:30 Uhr
  • hollu Systemhygiene GmbH, Salzstraße 6, 6170 Zirl
  • gpd02
Mit Unterstützung von
Scroll to Top